Drucken

Millstätter See Details

Nach dem Wörthersee ist der Millstätter See der zweitgrößte See in Kärnten in Österreich. Im Norden des Drautals bei Spittal gelegen, befindet er sich auf einer Meerhöhe von 588 m. Mit einer Länge von 11,5 km, einer Breite bis zu 1,8 km, einer Tiefe von 141 m und einer Wassermenge von 1204,5 Millionen Kubikmetern ist er zugleich tiefster und wasserreichster See in Kärnten. Die drei größeren Ortschaften Döbriach, Millstatt und Seeboden liegen allesamt auf dem Nordufer.

  • Koordinaten: 46° 47′ 42″ Nord, 13° 34′ 47″ Ost
  • Seelänge: 11,5 km
  • Seebreite: 1,8 km
  • Umfang: 25,5 km
  • Seefläche: 13,28 km2
  • Tiefe: Westen 10 m nach Osten 141 m
  • Seehöhe: 588 m

Aufgrund der windgeschützten Lage treten selten stärkere Winde auf. Abgesehen von kurzen Gewitterstürmen. Der Millstätter See erwärmt sich in seiner Oberflächenschicht im Sommer (Juni/August) bis auf 26 Grad Celsius.

Ein allgemeines Motorbootfahrverbot, welches nur Ausnahmen bei gewerblichen Motorbooten vorsieht, sowie eine bestens ausgebaute Ringkanalisation sind der Grund für die Trinkwasserqualität des Millstätter Sees.

tiefen millstaetter see